Preiswert tanken: 6 Tipps für sparsames Autofahren

Letzte Änderung am: Freitag, 01. April 2022, um 14:12 Uhr | Von: InShared

Günstig das Auto volltanken? Gewusst wie! Oder besser: wo. Denn Benzin, Diesel und Autogas werden überall ständig teurer. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie als Autofahrer trotzdem möglichst billig an Sprit kommen.


1. Von der Autobahn abfahren

Die meisten Autofahrer haben die Erfahrung bereits gemacht: Auf einem Autohof oder an einer Dorftankstelle tankt man günstiger als auf der Autobahn. Denn die Autobahntankstellen haben kaum Konkurrenz und verlangen daher höhere Preise, was in Städten und Dörfern ganz anders ist. Daher lieber einen kleinen Umweg in Kauf nehmen, Geld sparen und mit vollem Tank wieder auf die Autobahn auffahren.


2. Günstigste Tankstelle finden

Zum Glück gibt es heutzutage jede Menge Apps und Websites, die Ihnen als Autofahrer verraten, wo Sie beim Tanken ein Schnäppchen machen. Auf dieser Website können Sie die Spritpreise in Ihrer Nähe checken und gezielt die günstigste Tankstelle ansteuern.


3. Zum richtigen Zeitpunkt tanken

Gut zu wissen: Der Montag ist der denkbar ungünstigste Tag zum Tanken, denn dann liegen die Preise für Kraftstoffe meist am höchsten. Samstags liefern sich die Tankstellen oft Preisschlachten, von denen Sie als Autofahrer profitieren. Achten Sie auch auf die Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tageszeiten: Im Berufsverkehr, also wenn viele von uns mit dem Auto zur Arbeit fahren oder zurückkommen, ziehen die Spritpreise in der Regel kräftig an. Und wer glaubt, nachts könne man billiger tanken, hat leider Pech. Wenn (fast) alle schlafen, schrauben die meisten Tankstellen ihre Preise ordentlich hoch.


4. Sparsames Auto kaufen

Verbrauchsarme Autos fahren sparsamer – logisch. Aber welche Autos sind am sparsamsten? Autos mit Hybridantrieb sind zwar in der Anschaffung teurer, dafür sind sie aber weniger durstig als herkömmliche Verbrenner. Eine Übersicht der Spritsparkönige finden Sie beispielsweise auf dieser Seite. Wenn Sie sich ein E-Auto zulegen, müssen Sie zwar keinen fossilen Brennstoff mehr tanken. Allerdings kostet der Strom für die Autobatterie ebenfalls Geld, sodass Sie auch hier auf die Kosten achten sollten. Eigene Tipps für E-Autos und Hybrid-Modelle finden Sie hier.


5. Erst tanken, wenn der Tank (fast) leer ist

Ein leichtes Auto verbraucht weniger als ein schweres. Da der Kraftstoff ebenfalls etwas wiegt, sollten Sie am besten erst dann tanken, wenn der Tank so gut wie leer ist. Dennoch: Fahren Sie nicht allzu lange in einem Fahrzeug mit fast leerem Tank. Denn wenn Sie wegen Kraftstoffmangel liegen bleiben, ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch schlecht für den Motor. Wussten Sie übrigens, dass es sich lohnt, bei kaltem Wetter zu tanken? Wie alle Flüssigkeiten dehnt sich Kraftstoff bei Wärme aus und zieht sich bei Kälte zusammen. Mit 100 Liter kaltem Benzin kommen Sie also weiter als mit 100 Liter warmem Benzin. Zwar ist der Unterschied nicht sehr groß, er kann sich aber bemerkbar machen.


6. Unbemannte Tankstelle aufsuchen

An einem Tankautomaten kommen Sie oft günstiger an Sprit als an einer Tankstelle mit Shop. Preisunterschiede von bis zu 0,15 € pro Liter sind keine Seltenheit – das gilt übrigens auch für das Tanken im Ausland. Wie funktioniert das Tanken an einer unbemannten Tankstelle? Ganz einfach! So geht‘s:

  • Fahren Sie eine Zapfsäule an, die auf der Seite der Tanköffnung steht
  • Stecken Sie Ihre EC- oder Kreditkarte in den Schlitz an der Zapfsäule und geben Sie Ihre PIN ein
  • Öffnen Sie die Tankabdeckung an Ihrem Auto, stecken Sie die Zapfpistole in den Einfüllstutzen und drücken Sie den Hebel an der Pistole
  • Wenn der Tank fast voll ist, spüren Sie einen Klick am Zapfhebel und die Zapfpistole schaltet ab
  • Hängen Sie die Zapfpistole zurück und schließen Sie den Auto-Tankdeckel wieder
  • Jetzt können Sie an der Zapfsäule einen Beleg anfordern. Dazu müssen Sie manchmal Ihre Karte erneut einstecken
  • Fertig! Sie können jetzt weiterfahren

Wir hoffen, Sie sparen mit diesen Tipps in Zukunft beim Tanken ein paar Cent. Wenn Sie auch bei Ihrer Kfz-Versicherung auf den Preis achten möchten, dann sollten Sie ganz unverbindlich Ihren Monatsbeitrag für eine InShared-Autoversicherung berechnen. Mit einer günstigen Kfz-Versicherung können Sie bares Geld sparen. Berechnen Sie jetzt den Versicherungsbeitrag für Ihr Auto.

Zurück