13 clevere Tipps zum Spritsparen

Letzte Änderung am: Mittwoch, 13. April 2022, um 09:10 Uhr | Von: InShared

Je weniger Sie verbrauchen, desto seltener müssen Sie tanken. Diese Tipps helfen Autofahrer, langfristig Kraftstoff und damit Geld beim Autofahren zu sparen.

  • Prüfen Sie regelmäßig den Reifendruck. Mit dem richtigen Druck auf den Reifen sparen Sie zwischen 2 und 5 % Kraftstoff. Den Reifendruck Ihres Autos können Sie an fast jeder Tankstelle messen.
  • Fahren Sie nicht zu schnell. Der Luftwiderstand steigt exponentiell zur Geschwindigkeit und treibt den Verbrauch in die Höhe.
  • Nutzen Sie den Tempomat, auch Geschwindigkeitsregelanlage oder Cruise Control genannt. Der Tempomat hält die Fahrtgeschwindigkeit konstant, wodurch Sie weniger Sprit verbrauchen.
  • Schalten Sie die Auto-Klimaanlage nur bei Bedarf ein. Wenn die Klimaanlage immer auf vollen Touren läuft, kann das bis zu 30 % mehr Kraftstoff kosten.
  • Kombinieren Sie kurze Fahrten. Den Einkauf im Supermarkt, den schnellen Verwandtenbesuch und den Friseurtermin können Sie am besten miteinander verbinden. So bleibt der Motor warm und Sie verbrauchen weniger Sprit, als wenn Sie das Auto jedes Mal mit kaltem Motor starten.
  • Fahren Sie regelmäßig durch die Waschstraße. In einem schönen sauberen Auto fährt es sich nicht nur angenehmer, es verbraucht auch weniger, denn festgesetzter Schmutz erhöht den Luftwiderstand.
  • Fahren Sie hinter größeren Fahrzeugen her. Bei starkem Gegenwind muss Ihr Motor mehr leisten, was sich auf den Spritverbrauch niederschlägt. Wenn Sie einem Lkw oder einem anderen großen Fahrzeug folgen, fahren Sie in dessen Windschatten und der Luftwiderstand ist deutlich geringer.
  • Bilden Sie Fahrgemeinschaften. Fahrgemeinschaften reduzieren nicht nur Staus und Abgase, sie sparen auch viel Geld, da Sie sich die Fahrtkosten mit anderen teilen. Das amerikanische Energieministerium hat ausgerechnet, dass der Kraftstoffverbrauch mit einer zusätzlichen Last von 50 kg um 1 bis 2 % steigt. Wenn Ihr mitfahrender Kollege also 100 kg wiegt, wird eine Fahrt, die normalerweise 10 € kostet, um gerade mal 40 Cent teurer. Außerdem macht es einfach mehr Spaß, in einem Auto gemeinsam zur Arbeit zu fahren. Was die Sicherheit betrifft: Zum Glück sind Ihre Mitfahrer über die Kfz-Haftpflicht versichert.
  • Lassen Sie die Fenster zu. Bei geöffneten Fenstern wird der Fahrtwind verwirbelt und das Auto vom Luftstrom gebremst. Dadurch steigt der Verbrauch.
  • Legen Sie sich Sommer- und Winterreifen zu. Ganzjährig mit denselben Reifen zu fahren, ist gefährlich und schlecht für den Geldbeutel. Wenn Sie im Winter mit Sommerreifen oder im Sommer mit Winterreifen unterwegs sind, müssen Sie öfter zur Tankstelle. Reifenwechsel also nicht vergessen!
  • Starten Sie den Motor Ihres Autos erst, wenn Sie abfahrtbereit sind. Legen Sie also zuerst den Gurt an, stellen Sie wenn nötig Ihr Fahrtziel im Navi ein und checken Sie ein letztes Mal Ihr Handy. Wenn das alles erledigt ist, sind Sie bereit zum Starten. Wer sich diese Reihenfolge angewöhnt, vermeidet unnötigen Spritverbrauch.
  • Parken Sie rückwärts ein. Wussten Sie, dass Rückwärtsfahren mehr Kraftstoff kostet? Und dass ein kalter Motor mehr verbraucht als ein warmer? Darum empfiehlt es sich, rückwärts einzuparken, damit Sie beim Wegfahren nicht erst noch wenden müssen. Auch diese Angewohnheit spart auf Dauer einiges an Sprit.
  • Verwenden Sie das richtige Motorenöl. Wenn das Öl zu zäh ist, muss Ihr Motor mehr arbeiten. Die Folge: erhöhter Kraftstoffverbrauch. Schauen Sie in der Betriebsanleitung Ihres Autos nach, welches Öl empfohlen wird. Hier erfahren Sie, wie Sie den Ölstand messen und selbst Öl nachfüllen können.

Mehr Tipps? Wie Sie nicht nur weniger Sprit verbrauchen, sondern auch noch beim Tanken aufs Geld achten können, erfahren Sie in unserem Artikel „Preiswert tanken: 6 Tipps zum sparsamen Autofahren“. Wenn Sie bei InShared versichert sind, können Sie aber auch bei Ihrer Kfz-Versicherung sparen.